Gifts from Outside | Stefan Alber

06.12.2011 – 06.01.2012

Schauen wir gegen Ende des Jahres in die Kunstvitrine im Kunstraum Innichen, so sehen wir einen kleinen Bildschirm mit einem stark verrauschten bewegten Bild. Es ist ca. 11 Uhr und ich erkenne das Meer, welches vom Strand aus, mit einer sich langsam nach rechts und dann wieder nach links bewegenden Kamera, gefilmt wird. Die Position ist nahe am Wasser und zeigt den schmalen Strand einer von rechts mit Felsen umgebenen Bucht. Schwenkt die Kamera nach links, sehen wir zwei Palmen die sich im Wind bewegen. Zwei Personen mit Surfbrett unter dem Arm erscheinen auf dem Monitor, laufen ungestört den Strand entlang und verschwinden aus der Sicht.

Beim längeren Beobachten merke ich dass die Kameraführung sich exakt wiederholt und so vermutlich automatisch gesteuert sein muss. Das ruckelnde Bild und die schlechte Qualität lassen durch die Monitorpräsentation auf eine Webcam Aufnahme schließen.

Neben dem Bildschirm der offenen Kunstvitrine liegt ein Reiseführer für Australien. Ein Kaffeegast, der sich gerade an den Fensterplatz gesetzt hat, nimmt den Reiseführer in die Hand und blättert neugierig durch die Seiten. Einen kurzen Moment glaube ich, im vertieften Blick dieser Person eine gewisse Sehnsucht nach dem blau-schimmernden Bild im Reiseführer ablesen zu können.

Es ist kurz vor Mittag und die Landschaft auf dem Monitor wird langsam aber Bild für Bild dunkler. Zunehmend verschwindet die Farbe und das sich bewegende Bild verwandelt sich in eine spärliche schwarz-weiße Aufnahme. An diesem fernen Strand ist es soeben Nacht geworden. Ab nun zeigt der kleine Monitor für viele Stunden bis zum späten Abend ein noch rauschenderes, kaum erkennbares Bild. Sollte es bis dahin in Innichen noch nicht geschneit haben, wird der fehlende Schneefall zumindest auf dem flimmernden Monitor sehr stark ausfallen. Bis abends, wo in Australien ein weiterer Sommertag anbricht, wird jeder flimmernde weiße Pixel auf dem schwarzen Monitorbild der Kunstvitrine, das auf meinem Monitor gerade angezeigte Webcam Bild von Innichen vollenden.

S. Alber, Berlin 7.Nov. 2011

 

Stefan Alber
1981 geboren in Bruneck/Italien
2000 Internationale Sommerakademie Salzburg
2001 Gesellenbrief Tischler
2001 Internationale Sommerakademie Salzburg
2002 Hochschule für bildende Künste Hamburg
Studium bei Wiebke Siem, Andreas Slominski, Haegue Yang
2008 China Academy of Art; Hangzhou/China
2009 Diplom in Kunst, Hochschule für bildende Künste Hamburg
2010 Assistent von Karin Sander
lebt und arbeitet in Berlin
Einzelausstellungen:
2009 Fotofolgen Hamburg; „Umbrella“
K25A Hochschule für bildende Künste Hamburg
2007 Galerie Benden & Klimczak (Galerie Klaus Benden), Köln;   Bedeutung der Bilder ist magisch“
Gallery Lionel Hustinx – arts contemporains, Liège/Belgien; „Fotografische Arbeiten“
2005 Kunstraum Innichen/Italien; “Flugbegleiter“
Stipendien/Förderungen:
2001 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds
2009 Projektförderung, Karl H. Ditze
2008 Förderung eines Aufenthalts in Hangzhou (China) durch den Freundeskreis   der HfbK
2004 DAAD-Leistungsstipendium für ausländische Studenten der HfbK
Begabtenförderung Karl H. Ditze Stiftung
Gruppenausstellungen:
2011 “Uferhallen Kunstaktie“, Uferhallen Berlin
“How not to become an artist“, Sudsudvestur, Reykjanesbaer/Island
“Große Kunstausstellung Halle Saale 2011“, Kunsthalle Villa Kobe, Halle (Saale)
“Su nero nero/ Over Black Black, Castello di Rivara, Turin/Italien
“Künstler aus Berlin“, Deutsche Botschaft Teheran/Iran
2010 Kunstraum Innichen/Italien; „100“
Tonji University, Shanghai; „Under Construction“
Politecnico, Facoltà del Design, Mailand; „Under Construction“
Fotobuchmesse Kassel; „Hamburger Hefte”
Galerie Genscher, Hamburg; „Island”
Temporäre Kunsthalle, Berlin; „Zeigen. Eine Audiotour durch Berlin von Karin Sander“
2009 Diplomausstellung der HfbK Hamburg; „What´s Behind the Curtains?“
Frappant, Hamburg; „Heut stend si da“
2008 China Academy of Art Hangzhou/China; „One Day – One Night„
Hamburg Media School; „China Time“
Galerie der Hochschule für bildende Künste, Hamburg; „5 Farben Schwarz“
2007 Galerie der Hochschule für bildende Künste, Hamburg; „…“
Cornice Art Fair, Venedig; Galerie Benden&Klimczak, Köln
2006 Felix Jud, Hamburg
Galerie N1, Hamburg

 

Gifts from Outside | Stefan AlberGifts from Outside | Stefan AlberGifts from Outside | Stefan AlberGifts from Outside | Stefan AlberGifts from Outside | Stefan Alber