ADOX | Stefan Alber

1.11.2014 – 16.1.2015

Vernissage 1.11.2014 19 h

Stefan Alber beschäftigt sich mit der Vielschichtigkeit der Beziehungen und Grenzen von Fotografie, Malerei und Skulptur. In seinen Fotoarbeiten, Objekten und Installationen hinterfragt er klassische Sehgewohnheiten und legt seinen Fokus zugleich auf die Fläche und den Raum. Ausgehend von der Fotografie entstehen Arbeiten, die Prozesse und spezifische Fragestellungen der Bildproduktion thematisieren und analysieren. Alber untersucht die Wirkungskraft der Oberfläche, bearbeitet sie und kombiniert sie mit Modulen aus Alltagsobjekten. Viele seiner Arbeiten lehnen sich an Vorbilder an und zitieren kunstgeschichtliche Ereignisse. Bei Anderen spielt die ortspezifische Recherche eine herausgehobene Rolle.

Die im Kunstraum Innichen zu sehende Serie „Fotofaltungen“ sind analoge Schwarz-Weiß-Fotoobjekte, in denen sich der Abbildungsgegenstand und der Bildträger vereinen. Das in der Dunkelkammer geknickte, zerschnittene und geformte, aber noch unbelichtete Fotopapier, wird fotografiert und mit seinem eigenen Abbild belichtet. Durch die Entwicklung wird das Abbildungsobjekt vernichtet und als Bild sichtbar. In diesen analytischen Fotografien vollzieht sich der Wandel zwischen Zwei- und Dreidimensionalität.

Stefan Alber: 1981 geboren in Bruneck; 2002 – 2009 Hochschule für bildende Künste Hamburg, studiert bei Wiebke Siem, Andreas Slominski, Haegue Yang; 2008 China Academy of Art, Hangzhou/China; lebt und arbeitet in Berlin

Einzelausstellungen: „Gifts from Outside“ Kunstraum Café Mitterhofer, Innichen 2011; “From A to B” Galerie Franz Paludetto, Turin 2009 “, Umbrella“, Fotofolgen Hamburg, “What´s Behind the Curtain?“, Diplomausstellung der HfbK Hamburg, 2007 “Die Bedeutung der Bilder ist magisch“, Galerie Klaus Benden, Köln, “Fotografische Arbeiten“, Gallery Lionel Hustinx – arts contemporains, Liège/Belgien; „Flugbegleiter“ Café Kunstraum Mitterhofer, Innichen 2005

Gruppenausstellungen: 2014 “Freundliche Übernahme – Künstler zeigen ihre Sammlung, Marta Herford, Herford; “Dutch Courage“, 48 Stunden Neukölln, Berlin; „Behausung“, Tublà da Nives, Wolkenstein, Gröden; „About Sculpture #4“, Lady Fitness, Berlin; „Spektrum Südtirol“ Galerie Luciano Fasciati, Chur/Schweiz
2013 “Inside the Box“, Kunstareal München: Lenbachhaus, Museumsquartier München; “Tomorrow it´s Time for the Future“, Kunstraum Kreuzberg, Berlin; “Model for Color, Space, and Dimension“ Intervention am Cerro De Las Tres Cruces, Medellín/Kolumbien; “C&A in Moabit“, Ortstermin Moabit, Berlin; “Raum“, Tête, Berlin
2012 “NO OK“, Stadtbad Oderberg, Berlin; “Radiate Vicinity”, Ufo Presents, Berlin
2011 “Uferhallen Kunstaktien“, Uferhallen, Berlin,; “How not to become an artist“, Sudsudvestur, Reykjanesbaer/Island; “Große Kunstausstellung Halle Saale 2011“, Kunsthalle Villa Kobe, Halle/Saale; “Su nero nero / Over Black Black“, Castello di Rivara, Turin; The Others“, Galerie Franz Paludetto, Turin
2010 “100“, Kunstraum Café Mitterhofer, Innichen; “Island”, Galerie Genscher, Hamburg; “Zeigen. Eine Audiotour durch Berlin von Karin Sander“, Temporäre Kunsthalle, Berlin
2009 “Heüt stend si da“, Frappant, Hamburg; “Schiefe Ebene“, K25A Hochschule für bildende Künste, Hamburg,
2008 “One Day – One Night“, China Academy of Art, Hangzhou/China; “5 Farben Schwarz“, Galerie der Hochschule für bildende Künste, Hamburg

Stipendien/Förderungen: 2011 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn, 2009 Projektförderung durch die Karl H. Ditze Stiftung Hamburg, 2008 Förderung eines Aufenthalts in Hangzhou/China, Freundeskreis der HfbK Hamburg, 2004 DAAD-Leistungsstipendium für ausländische Studierende der HfbK Hamburg.

 

 

ADOX | Stefan AlberADOX | Stefan AlberADOX | Stefan AlberADOX | Stefan Alber